Geförderte Beratungen

Für unsere Kooperationspartner

Unsere Partner können Beratungen für Gründer, junge Firmen und Bestandsfirmen durchführen, die durch die BAFA gefördert werden. Durch den Vertrag mit uns entfallen die sonst notwendigen Prüfungen und Zulassungsverfahren für Sie. Diese geförderten Beratungen sind auf acht Tage in den ersten beiden Jahren sowie sechs Tage in den folgenden Jahren begrenzt und werden mit bis zu 80% gefördert. Ein entscheidendes Verkaufsargument für Sie und immer ein sehr guter Einstieg, um dann Folgeberatungen zu verkaufen. Ihre Dienstleistung rechnen wir mit Ihnen auf Stundenbasis ab. Sie haben den Kunden, sie beraten ihn. Wir machen den gesamten Rest: Den Beratungsvertrag, die Mittelbeantragung, den Beratungsbericht, die Prüfung, die Rechnungstellung, das Inkasso. Sie erhalten Ihr Honorar, das Sie uns in Rechnung stellen, nach wenigen Tagen und unabhängig davon, ob der Kunde bezahlt hat oder nicht. Wir übernehmen dieses Risiko, das die BAFA auf die Berater abgewälzt hat, für Sie.

Für unsere Mandanten

Elysion Financial Engineering ist Mitglied der EU-Arbeitsgemeinschaft Bündnis Unternehmer für Unternehmen. Damit erhalten Sie als Mandant Zugang zu vielfältigen Beratungsmöglichkeiten: Vor der Gründung eines Unternehmens, in den Anfangsjahren eines Unternehmens, als Bestandsunternehmen, als Unternehmen in Schwierigkeiten, als Migrant, als Erwerbsloser. Die Honorare werden mit zwischen 50 - 90% durch das BAFA Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gefördert und Einzel-Coachings zum Beispiel für Erwerbslose mit 100% durch die Bundesagentur für Arbeit bezahlt. Fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten oder setzen Sie sich direkt mit dem Bündnis Unternehmer für Unternehmer in Verbindung.

 

0
0
0
s2smodern

Frauen gründen besser

Immer mehr Frauen entdecken die Selbständigkeit als beruflichen Weg für sich. Die Beteiligung von Frauen an Gründungen ist seit drei Jahren auf Rekordniveau. Seit 2013 können Frauen 43 Prozent aller Existenzgründungen für sich verbuchen. Frauen von heute gehören zur bestausgebildeten Generation aller Zeiten. Das gilt auch für Gründerinnen: Selbständige Frauen verfügen heute über höhere Bildungsabschlüsse als Männer. Und es gibt unter ihnen mehr selbständige Akademikerinnen als bei den Männern. Lesen Sie hier mehr ....

Kooperationen vergrößern unternehmerische Chancen und verteilen gleichzeitig die Risiken auf mehrere Schultern. Sie können ganz unterschiedlicher Art sein: vom unregelmäßigen Informationsaustausch zwischen zwei Gründerinnen oder Gründern bis hin zur Gründung eines eigenen Unternehmens für einen bestimmten Kooperationszweck. Gemeinsam mit sozial engagierten Vereinen, Gewerkschaften, Innungen und Kammern wird das Bündnis Unternehmer für Unternehmer speziell für Frauen regelmässige Sprechstunden an den Standorten des Bündnisses einrichten, Informationsabende veranstalten und Seminare anbieten. Anschliessende Beratungsleistungen werden subventioniert und der Zugang auch zu Eigen- und Fremdkapital wird erleichtert.